2 Kommentare

  1. Stefanie Ney
    1. April 2020

    Liebe Frau Nehring,
    ich habe 2014 meine Fußpflege Ausbildung bei Ihnen absolviert. Danach habe ich 2 Jahre in einer podologischen Praxis gearbeitet.Seit 2016 arbeite ich selbstständig.
    Da wir uns ja nicht “medizinischer Fußpfleger” nennen dürfen jedoch die Tätigkei”medizinische Fußpflege” anbieten dürfen, würde ich gerne wissen ob meine bei Ihnen erworbene Qualifikation ausreicht oder ob ich noch eine Weiterbildung machen müsste?

    Liebe Grüße Stefanie Ney

    • 8. April 2020

      Liebe Frau Ney,
      laut Aussage des Verbands VFF in Hamburg, dürfen Sie mit Ihrer Ausbildung eine med. Fußpflege ausüben, wenn der Kunde eine ärztliche Verordnung über (med.) Fußpflege mitbringt. Diese Verordnung bleibt in Ihren Unterlagen.
      Herzliche Grüße
      Birgit Nehring